Mit Phishing-Angriffen auf Abgeordnete versuche ein russischer Geheimdienst, die Bundestagswahl zu stören. So lautet der Vorwurf der Bundesregierung. Die Bundesregierung wirft Russland vor, für eine neuerliche Welle von Cyberangriffen als Vorbereitung für Desinformationskampagnen verantwortlich zu sein und hat ein Ende des “inakzeptablen Vorgehens” gefordert.

Details auf heise